Soziale Aspekte in Unternehmen

Optionen für Beruf und Familie

Soziale Aspekte spielen in den Unternehmen eine zentrale Rolle. Das OM von seiner sozialen Seite: Rund 150 Firmen haben sich im Verbund familienfreundlicher Unternehmen zusammengeschlossen.

Firmen unterstützen Mitarbeiter mit Kindern durch flexible Arbeitszeiten, Teilzeitmodelle oder Zuschüsse zum Kindergartenbeitrag. Finanzielle Hilfe erhalten Eltern im Verbund sogar bei der Kinderbetreuung in den Ferien. „Viele Betriebe sind familiengeführt und werteorientiert", weiß Renate Hitz, Geschäftsstellenleiterin des Verbunds. „Darum bieten insbesondere mittelständische Firmen individuelle Lösungen für möglichst viel Familienzeit." Auch die Pflege von Angehörigen wird ermöglicht. Neben der Work-Life-Balance ist die Qualifizierung der Belegschaft ein großes Anliegen der Unternehmen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen sich weiterentwickeln, fachlich wie persönlich. Vom Azubi zur Führungskraft – das ist keine ungewöhnliche Karriere in der Region. Fachqualifizierungen werden ebenso gefördert wie ein berufsbegleitendes Studium. Da wundert es nicht, dass viele Arbeitnehmer ihrem Betrieb überdurchschnittlich lange treu bleiben.

Noch ein Plus: Rund 210 Unternehmen sind Mitglied der Berufsakademie Oldenburger Münsterland. Sie zählt zu den sechs Trägern der Privaten Hochschule für Wirtschaft und Technik (PHWT). Diese hält für junge Menschen ein praxisorientiertes Qualifizierungsangebot in der Region bereit. Zukünftige Fach- und Führungskräfte erhalten hier ihren letzten Schliff.

Kontakt

Verbund familienfreundlicher Unternehmen e.V. Oldenburger Münsterland

Standort Cloppenburg
Eschstr. 29
49661 Cloppenburg
Tel.: 04471/15-383

Standort Vechta
Ravensberger Str. 20
49377 Vechta
Tel.: 04441/898-2620